Loading
Sie sind hier: Hausnummern

Hausnummern

Außenlampe mit Hausnummer Cenator CM 12

Außenlampe mit Hausnummer Cenator CM 12

Art.Nr.: 300012

sofort lieferbar

215,00 € 184,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Außenlampe mit Hausnummer Edelstahl Cenator CM 13

Außenlampe mit Hausnummer Edelstahl Cenator CM 13

Art.Nr.: 300013

sofort lieferbar

268,00 € 234,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 20

Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 20

Art.Nr.: 300020

sofort lieferbar

219,00 € 182,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 21

Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 21

Art.Nr.: 300021

sofort lieferbar

249,00 € 212,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 22

Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 22

Art.Nr.: 300022

sofort lieferbar

219,00 € 182,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 23

Außenleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 23

Art.Nr.: 300023

sofort lieferbar

249,00 € 212,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Hausnummerleuchte aus Edelstahl Cenator CM 26

Hausnummerleuchte aus Edelstahl Cenator CM 26

Art.Nr.: 300026

sofort lieferbar

206,00 € 186,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Hausnummerleuchte aus Edelstahl mit Sensor Cenator CM 27

Hausnummerleuchte aus Edelstahl mit Sensor Cenator CM 27

Art.Nr.: 300027

sofort lieferbar

259,00 € 239,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Standleuchte mit Hausnummer aus Edelstahl Cenator CM 41

Standleuchte mit Hausnummer aus Edelstahl Cenator CM 41

Art.Nr.: 300041

sofort lieferbar

300,00 € 280,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Standleuchte mit Hausnummer und Steckdose Edelstahl Cenator CM 42

Standleuchte mit Hausnummer und Steckdose Edelstahl Cenator CM 42

Art.Nr.: 300042

sofort lieferbar

360,00 € 340,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Wandleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 47

Wandleuchte Edelstahl mit Hausnummer Cenator CM 47

Art.Nr.: 300047

sofort lieferbar

225,00 € 182,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Wandleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 48

Wandleuchte Edelstahl mit Hausnummer und Sensor Cenator CM 48

Art.Nr.: 300048

sofort lieferbar

278,00 € 232,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)

Von der Ausnahmeerscheinung zum festen Adress-Bestandteil

Der Siegeszug der Hausnummer begann in Paris, denn hier wurden bereits im 15. Jahrhundert die 68 Häuser um den Pont Notre-Dame durch Hausnummern gekennzeichnet. Bis hin zum flächendeckenden System vergingen jedoch noch viele Jahre, denn erst zwischen 1724 und 1728 wurden auch in den Pariser Vorstädten ebenfalls Hausnummern eingeführt. In Deutschland taucht das Hausnummernsystem 1519 in der Augsburger Fuggerei auf. 1737 wurde das Hausnummernsystem in vielen Kleinstädten Preußens eingeführt. Erst ab 1750 war die Hausnummerierung in ganz Europa auf dem Vorzug. Die deutsche Hauptstadt Berlin führte zum Beispiel erst 1799 als eine der letzten Großstädte Europas die Hausnummer ein.

Historisches zur Hausnummer

Heute ist die Hausnummer nicht mehr wegzudenken und ein fester Bestandteil unseres Lebens. Doch die Hausnummer ist geschichtlich gesehen relativ jung, denn erst im 15. Jahrhundert wurden die ersten Hausnummern in Paris eingeführt. In Deutschland galt Augsburg als Vorreiter, denn hier wurden 1519 erstmals Hausnummern im Gebiet der Fuggerei verwendet.

Die Fuggerei ist die älteste noch bestehende Sozialsiedlung der Welt. Im 16. Jahrhundert wurde die Reihenhaussiedlung von Jakob Fugger gestiftet. Auch heute noch wohnen hier bedürftige katholische Augsburger, die dafür eine Jahresmiete von 0,88 Euro zahlen (früher 1 Rheinischer Gulden). Weiterer Bestandteil des Mietvertrages: Täglich drei Gebete für die Stifterfamilie sprechen.

Das Aus für Haus- und Hofnamen

Das Hausnummern-System löste nach und nach in ganz Europa die Haus- und Hofnamen ab. Denn vor der Einführung wurden individuelle Hauszeichnungen oder Häusernamen verwendet. Während Ortsansässige mit diesem System meist gut zurechtkamen, war es für Fremde eher schwierig, das richtige Haus ausfindig zu machen. Das Hausnummernsystem wurde zwar anfänglich häufig abgelehnt, da die Hausnummerierung eine Obrigkeitsmaßnahme war, doch Stück für Stück konnte sich die Hausnummer durchsetzen. Als Teil der Postadresse wurde die Hausnummer bereits am Ende des 18. Jahrhunderts genutzt und ist seit dieser Zeit ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Adresse.

Von der aufgemalten Zahl bis zur dekorativen Hausnummer

Wurde bei der Einführung der Hausnummer noch die entsprechende Zahl mit wasserbeständiger Farbe auf die Fassade des Hauses gemalt, ist es heute gängig, dekorativere Arten zu nutzen, um das Haus zu kennzeichnen. Die Auswahl an Hausnummern ist groß und so finden sich vom schlichten Schild bis hin zur beleuchteten Hausnummer viele Variationen der Hauskennzeichnung. Letztlich ist es heute wichtig, dass Hausnummern gut sichtbar angebracht werden, sei es als Außenleuchte an der Wand oder als repräsentative Standleuchte im Vorgarten. Je nach Region kann es jedoch kommunale Regelungen geben, die den Gestaltungsfreiraum etwas einschränken.

Diese Hausnummern bzw. Straßennamen kennt fast jeder

Bekannte und berühmte Hausnummern sind oftmals gar nicht so selten, wie meist angenommen, wobei es natürlich nicht gleich die berühmte Route 66 oder die 10 Downing Street sein muss. Eine bekannte deutsche Adresse ist unter anderem die Hausnummer 4711 in der Kölner Glockengasse, wo sich heute noch der Stammsitz der gleichnamigen Parfümeriemarke, 4711 Echt Kölnisch Wasser, befindet.

Dabei ist es mitunter gar nicht so einfach, mit einer bekannten Adresse zu leben, denn gerade solche berühmten Hausnummern werden nicht selten Opfer verschiedener Souvenirjäger. Trotzdem können die Eigentümer aber auch nicht einfach auf ein Billigschild zurückgreifen. Dies gilt auch dann, wenn die Hausnummer erwartungsgemäß mehrmals pro Jahr in unerwünschter Form den Besitzer wechselt, denn meist muss man hier einem Ruf gerecht werden, wobei ein Logo, wie bei 4711 in Köln, erst recht zur Verpflichtung werden kann.

Hausnummern gekonnt in Szene setzen

Wer sich also nicht abschrecken lassen und seine gute Adresse gekonnt in Szene setzen möchte, darf das selbstverständlich gerne tun und findet im umfangreichen Sortiment des Onlineshops durchaus auch Hausnummernschilder bzw. Hausnummernleuchten, die einem solchen gehobenen Anspruch gerecht werden können.

So bietet es sich durchaus an, nach Accessoires für den gehobenen Anspruch zu suchen und diese vielleicht entsprechend zu sichern. Aber auch ein gezieltes in den Blickpunkt rücken, kann durchaus sinnvoll sein, wobei es sich empfehlen kann, die Hausnummernleuchte aus Edelstahl noch gezielt mit einer Grundstücksbeleuchtung zu ergänzen.

Ebenso kann das gesamte Erscheinungsbild des Eingangsbereichs zur Visitenkarte gemacht und entsprechend stilvoll präsentiert werden. Wer also die Hausnummer bzw. die Hausnummernleuchte mit einem passenden Briefkasten und einer Zeitungsrolle ergänzen möchte, wird dabei selbstverständlich ebenfalls auf sehr stilvolle Modelle zurückgreifen und die Adresse weiter aufwerten können.

Die Hausnummer - Pflichtbestandteil eines Hauses

Hat man sich ein neues Haus gebaut, dann gibt es viele Bestandteile, die das Gebäude haben muss. Ist von der zuständigen Gemeinde eine Hausnummer festgesetzt worden, dann muss diese Ziffer in Form eines Nummernschildes bzw. einer beleuchteten Hausnummer in Form einer Außenleuchte an der Hausfront befestigt werden. Selbst unbebaute Grundstücke müssen so gekennzeichnet werden, damit Suchende genau nachvollziehen können, wo sich die gesuchte Hausnummer in einer Straße befindet. Neben dem Kauf des Schildes und dem Anbringen muss der Hauseigentümer auch die Instandhaltung und bei einer Neunummerierung ebenso das neue Schild und die Anbringung bezahlen und dafür sorgen, dass ein neues Schild so schnell wie möglich am Haus zu sehen ist.

Moderne Nummernschilder sollen beleuchtet sein

Wer auf der Suche nach einem passenden Schild für die Hausnummer ist, der kann sich für Schilder in den unterschiedlichsten Größen entscheiden. Ob quadratisch oder rechteckig, hier kann man nur zur reinen Zahl greifen oder neben der Zahl auch noch den Straßennamen lesen. Je nach Architektur des Hauses und nach den Materialvorlieben des Eigentümers kann man die verschiedensten Schilder für die Hausnummer kaufen. Da gibt es Extravagantes aus Glas oder Schiefer, aber genauso können Edelstahl und Emaille dafür sorgen, dass ein Nummernschild am Haus nicht übersehen werden kann. Ton, Stein, Granit oder Keramik, vom schlichten Holzhaus bis zur luxuriösen Villa, jeder kann sein passendes beleuchtetes Nummernschild für die Hausnummer finden.

Form des Hausnummernschildes hängt von der zuständigen Gemeinde ab

Immer mehr Gemeinde wollen, dass Hausnummern an den Häusern auch nachts gut gesehen werden können. So sind moderne Schilder für die Hausnummer immer beleuchtet und selbst die moderne Solartechnik wird jetzt dafür genutzt. Die innovativen Solar-Hausnummernschilder können die ganze Nacht hindurch leuchten und so kann man selbst in dunklen Straßen immer wieder die richtige Hausnummer finden. Je nach Gemeinde gibt es verschiedene Vorschriften, ob das Nummernschild beleuchtet sein muss oder nicht, aber immer gibt es eine Pflicht, dass ein Gebäude oder ein unbebautes Grundstück ein Hausnummernschild haben muss.