Loading
Sie sind hier: Klingeln und Sprechanlagen

Klingeln und Sprechanlagen

Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 91

Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 91

Art.Nr.: 300091

sofort lieferbar

42,00 € 28,50 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 92

Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 92

Art.Nr.: 300092

sofort lieferbar

42,00 € 32,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 93

Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 93

Art.Nr.: 300093

sofort lieferbar

42,00 € 32,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 94

Klingelplatte Edelstahl Cenator CM 94

Art.Nr.: 300094

sofort lieferbar

42,00 € 28,95 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelelement Edelstahl Cenator MK  95

Klingelelement Edelstahl Cenator MK 95

Art.Nr.: 300095

sofort lieferbar

79,00 € 55,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelelement Edelstahl Cenator MK 96

Klingelelement Edelstahl Cenator MK 96

Art.Nr.: 300096

sofort lieferbar

89,00 € 65,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Edelstahl Briefkasten mit Klingel und Sprechanlage Cenator KN 305

Edelstahl Briefkasten mit Klingel und Sprechanlage Cenator KN 305

Art.Nr.: 300305

sofort lieferbar

949,00 € 699,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingelplatte Edelstahl Cenator KN 306

Klingelplatte Edelstahl Cenator KN 306

Art.Nr.: 300306

sofort lieferbar

79,00 € 39,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingel hellgrün Cenator KN 336

Klingel hellgrün Cenator KN 336

Art.Nr.: 300336

sofort lieferbar

148,00 € 135,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingel hellblau Cenator KN 337

Klingel hellblau Cenator KN 337

Art.Nr.: 300337

sofort lieferbar

148,00 € 135,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Klingel mandarin Cenator KN 338

Klingel mandarin Cenator KN 338

Art.Nr.: 300338

sofort lieferbar

148,00 € 135,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Doppelklingel hellgrün Cenator KN 340

Doppelklingel hellgrün Cenator KN 340

Art.Nr.: 300340

sofort lieferbar

209,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Doppelklingel hellblau Cenator KN 341

Doppelklingel hellblau Cenator KN 341

Art.Nr.: 300341

sofort lieferbar

209,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)
Doppelklingel mandarin Cenator KN 342

Doppelklingel mandarin Cenator KN 342

Art.Nr.: 300342

sofort lieferbar

209,00 € inkl. MwSt.
inkl. Versand (deutschlandweit)

Klingeln für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Grundsätzlich hat die Klingel oder Haustürklingel viele Namen, wobei sie unter anderem als Gong oder Türglocke bezeichnet wird. Im französischen Sprachgebrauch wird die Haustürklingel, wie wir sie heute kennen, unter anderem als Sonnette oder auch Sonnerie bezeichnet. Im englischen Sprachgebrauch heißt die Türklingel unter anderem Doorbell oder einfach nur Bell. Aber auch regionale Unterschiede sind durchaus interessant, denn so nennt man in Deutschland die Klingel auch Glocke, Gong oder Schelle.

Grundsätzlich gibt es dabei verschiedene Klingeln für Einfamilienhäuser und für Mehrfamilienhäuser, wobei es sich durchaus anbieten kann, ein Modell mit Gegensprechanlage zu wählen. Wer dann die Person vor der Tür nicht empfangen möchte, legt einfach auf und erspart sich somit unschöne Diskussionen an der Haustür mit Vertretern oder Briefträgern, die unerwünschte Schreiben zustellen wollen.

Für jeden Anspruch und jedes Budget

Dabei lohnt es sich aber durchaus, den guten Geschmack gleich an der Haustür zu präsentieren, denn gerade hochwertige Klingeln imponieren jedem Besucher. Selbstverständlich sollte dabei aber auch der Stil der übrigen Außenaccessoires beachtet werden. Wer sich beispielsweise für moderne Briefkästen und Lampen aus Edelstahl und Acryl oder Plexiglas entschieden hat, sollte diesem Stil auch beim Klingeltableau bzw. der Sprechanlage treu bleiben.

Visitenkarte des Hauses

Dabei ist die Haustürklingel gleichzeitig die Visitenkarte des Hauses, ebenso wie der Briefkasten sowie der ganze Eingangsbereich. Gibt er doch erste Einblicke in den persönlichen Lebensstil der Bewohner. Wer sich beispielsweise für eine moderne Klingel entschieden hat, wird sicher auch eine moderne Einrichtung bevorzugen. Hauseigentümer mit historischen Klingeln sind dagegen oftmals auch Liebhaber von wertvollen Antiquitäten.

Historisches zur Türklingel

Grundsätzlich kann die Haustürklingel auf eine lange und recht interessante Tradition zurück blicken, wobei sie einen spannenden Entwicklungsweg zurücklegen konnte. So sind die Anfänge der Haustürglocke in etwa in Türklopfern zu sehen, wie sie unter anderem auch heute noch an Burgen und Schlössern sowie an historischen Bauwerken bewundert werden können.

Die mechanische Klingel

Die mechanische Klingel kann somit durchaus auch als die erste eigentliche Klingel im heutigen Sinne und als Vorläufer der elektronischen Klingel angesehen werden, auch wenn sie natürlich in ihrem Entwicklungsstand weit von den modernen Klingeln entfernt ist. Sie bestand aus einem Metallkörper und einem kleinen Hammer, der immer dann gegen den Metallkörper schlug und einen Ton erzeugte, wenn der Klingelzug betätigt wurde.

Elektromechanische Klingeln

Die elektromechanische Klingel ist im wesentlichen eine Weiterentwicklung der mechanischen Klingel und arbeitet entweder mit einem sogenannten Wagnerschen Hammer oder mit einem Schwinganker, die dann den jeweiligen Ton erzeugen. Hier unterscheidet man analog auch zwischen einer Klingel mit eben diesem Wagnerschen Hammer und einer Klingel mit Bim-Bam-Gong.

Wagnerscher Hammer

Die Klingel mit Wagnerschem Hammer funktioniert auf elektromagnetischer Basis, denn in stromlosen Zustand ruht der Klöppel in geringem Abstand zur Glocke. Erst dann, wenn die Klingel betätig und Strom angelegt wird, zieht der enthaltene Elektromagnet den Klöppel an und es wird ein Ton erzeugt. Dieser Ton ist aber mehr ein Gong als ein Klingeln.

Klingel mit Bim-Bam-Gong

Ein Bim-Bam-Gong besteht ebenfalls aus einem Klöppel, den Tonstäben und einem Elektromagneten, denn auch hier muss erst einmal Strom angelegt - also der Klingelknopf betätigt - werden, um einen Ton zu erzeugen.

Elektronische Klingel

Die elektrische Klingel ist die modernste und heute handelsübliche Klingelform und auch in verschiedenen Tonarten erhältlich. Dabei können sogar diverse Klingeltöne in Form von bestimmten Songs oder Tierstimmen programmiert werden. Dabei gibt es die Klingelelemente selbst ebenfalls in vielen Formen und Materialausführungen.

Aufbau und Funktionsweise von Sprechanlagen

Im hiesigen Kulturkreis ist es, auch aus versicherungsrechtlichen Gründen, sowohl üblich als auch notwendig, die eigenen vier Wände verschlossen zu halten. Das gilt für die Haustür am Eigenheim ebenso wie für die Eingangstür zur Wohnung in einem Mehrparteienhaus. Um sich bemerkbar zu machen, muss der Besucher klingeln. Dazu ist außen am Gebäude die Klingel angebracht. In Häusern mit mehreren Wohnparteien und Etagen wird die Klingel um die Sprechanlage ergänzt. Das ist bei Eigenheimen dann der Fall, wenn der Besucher nach Verlassen der öffentlichen Straßenfläche nicht sofort an der Haustür steht, sondern beispielsweise einen längeren Weg durch den Vorgarten zurücklegt. Er wird sozusagen mit Klingel und Sprechanlage an der Grundstücksgrenze abgefangen.

Die Türklingel ist, fachlich formuliert, eine elektromechanische Klingel. Sie besteht aus dem Klingelknopf, auch Taster oder Auslöser genannt, und dem Läutwerk. Die Klingel befindet sich außerhalb, das Läutwerk innerhalb von Haus oder Wohnung. Wesentliche Bestandteile des Läutwerks sind Glocke, Klöppel und Feder. Durch das Betätigen, in der Regel das Drücken auf den Klingelknopf, wird der elektrische Kontakt hin zum Läutwerk ausgelöst. Bei einem vorsätzlichen Abstellen der Klingel wird dieser elektrische Kontakt dauerhaft unterbrochen, so dass kein Klingelton erzeugt wird.

Die Sprechanlage funktioniert im Grunde genommen so wie ein Haustelefon. Sie wird anhand der Zahl an Wohnparteien konfiguriert und entsprechend erweitert. Im Haus oder in der Wohnung befindet sich das meistens an die Wand montierte Haustelefon. Ausgestattet ist es mit einem Taster oder Druckknopf als Türöffner, oftmals mit einem zusätzlichen Taster zum Lichteinschalten im Hausflur.

Am  äußeren Mauerwerk des Gebäudes befindet sich das Gegenstück zur Sprechanlage. Gesprochen werden kann oftmals nur wechselseitig; daher wird diese Sprechanlage als Wechselsprechanlage bezeichnet. Die Sprachübermittlung erfolgt wie beim Telefonieren durch die Übertragung von elektrischen Signalen. Heutzutage wird mit modernen Sprechanlagen bei Herstellen des Sprechkontaktes im Innenbereich automatisch der Außenbereich rund um die Sprechanlage gezeigt, so dass der Hausbewohner sehen kann, mit wem er spricht.